Sonntag, 23. September 2018

"ohne drastische Massnahmen wird diese Transformation sehr lange dauern"





Der KTipp Nr. 15 vom 19. September berichtet über Pläne der SBB, Automaten und Bargeld abzuschaffen.  (zusammengefasst) :

 
Den Leuten von CH-direct scheint klar zu sein, dass es nicht einfach wird, den Kunden die papierlosen Billette schmackhaft zu machen. Deshalb wollen sie "Opinionleader und Keyjournalisten zu tragfähigen Botschaftern machen"
 


Sparbillete gibts nur übers Internet

Zahl der Bahnhöfe mit Schaltern in diesem Jahr wieder reduziert von 162 auf 153. Der SonntagsZeitung schreibt, dass auch einzelne Automaten verschwinden werden.

Doch das ist nur das Vorgeplänkel. Richtig losgehen dürfte es in den nächsten Jahren. Dem Ktipp liegt ein "Projektauftrag" von CH-direct, der Tariforganisation des öffentlichen Verkehrs vor. Darin steht: Bis 2025 sollen "Papiertickets und die entsprechenden Vertriebskanäle weitestgehend abgeschafft sein".

Auf Anfrage wird die Angelegenheit heruntergespielt: "Es handelt sich lediglich um ein Projekt. Es liegen keine verbindlichen Beschlüsse vor"
2016 kauften - trotz allen Widrigkeiten - noch immer 70 % aller Kunden ihre Billete am Schalter oder am Automaten.


Der Bundesrat gab sich in einer Antwort auf eine Anfrage des Walliser SP-Nationalrats Mathias Reynard ahnungslos.

Viele Kunden haben kein Smartphone

Im Jahr 2030 sollen 95 Prozent der Kunden ein autom. Zahlsystem benutzen. Auf einer App werden die Fahrten registriert. Versuche laufen bereits. Der Akku-Verbrauch ist viel zu hoch.

20 % der Kunden besitzen kein Smartphone
60 % haben kein unbeschränktes Natelabo

In der Übergangsphase will man an festinstallierten Tablets "papierlose Billete" verkaufen. Billete werden auf den SwissPass, eine Debit- oder Kreditkarte geladen. Bargeldzahlungen sollen nicht mehr möglich sein.

IM BUNDESGESETZ ÜBER DIE WÄHRUNG IST EINE ANNAHMEPFLICHT FÜR BARGELD VORGESCHRIEBEN

ein Pfarrer nutzte das doofe Plakat, um eine Predigt daran aufzuhängen:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen